fbpx
2023-12-02T16:24:00+03:00
Ana Sayfa Dünya 2 Aralık 2023 62 Görüntüleme

Saisonstart auf Wasserkuppe und Hoherodskopf | hessenschau.de


Rund 40 Zentimeter Schnee, leichter Wind und ab und zu sogar Sonnenschein: Auf der Wasserkuppe und am Hoherodskopf haben begeisterte Skifahrer und Rodler die Wintersaison eröffnet. In Willingen geht es kommende Woche los.

Auf der tief verschneiten Wasserkuppe haben Wintersportler am ersten Adventswochenende die schönen Seiten des Winters genießen können. Auf Hessen höchstem Berg (950 Meter) wurden am Samstagmorgen mehrere Lift eröffnet.

“Es herrscht reger Betrieb, ist aber nicht übervoll”, sagte Jeremias Kümpel von der Wiegand Erlebnisberge GmbH, die die Ski- und Rodelarenen an der Wasserkuppe in der Rhön und am Hoherodskopf im Vogelsberg betreibt. Die Schneehöhe an der Märchenwiese-Abfahrt betrug den Angaben zufolge 40 Zentimeter.

Auch auf dem Hoherodskopf hat die neue Skisaison begonnen. Um 10 Uhr lief der Lift an der Rennwiese an. Auch dort sei schon recht viel los, sagte Kümpel. Dank der ergiebigen Schneefälle in den vergangenen Tagen sei nun alles ganz schnell gegangen. Die Teams hätten teilweise bis in die Nacht hinein gearbeitet, damit die Lifte schon an diesem Wochenende die ersten Wintersportler befördern können.

Kümpel zeigte sich zuversichtlich, dass auf der Wasserkuppe zumindest in den nächsten zwei bis drei Wochen ein stabiler Skibetrieb möglich sei. Am Hoherodskopf, der etwa 200 Meter niedriger ist als die Wasserkuppe, werde sich das erst in den nächsten Tagen zeigen. Auf einem Nebenhang nahe der Wasserkuppe, am sogenannten Zuckerfeld, lief bereits seit Freitag der Skibetrieb. Im nordhessischen Wintersportgebiet Willingen soll es am zweiten Adventswochenende losgehen.

REKLAM
X

Feldbergplateau für den Verkehr gesperrt

Auch im Taunus genossen am Samstag viele Ausflüglerinnen und Ausflügler das Winterwetter. Am Großen Feldberg war der Ansturm so groß, dass die Polizei am Mittag das Feldbergplateau für den Verkehr sperren musste. Busse verkehrten aber weiter.

Auch wenn der Sonntag wieder etwas milder werden soll, dürfte der Schnee in den Höhenlagen erst einmal liegenbleiben. Für Sonntagvormittag sagen die hr-Meteorologen noch leichten Schneefall zwischen Meißner und Rhön voraus, später soll es dann hesseneit trocken bleiben. Während im Rheingau am Sonntag Temperaturen bis 2 Grad erwartet werden, bleibt es in den höheren Lagen weiter frostig bei minus 6 Grad.

Auch in der kommenden Woche rechnen die Wetterexperten damit, dass der Schnee im Bergland erhalten bleibt. Gute Aussichten also für Wintersportfreunde und Liftbetreiber in Hessen.

Weitere Informationen

Ende der weiteren Informationen

Yorumlar (Yorum Yapılmamış)

Yazı hakkında görüşlerinizi belirtmek istermisiniz?

Dikkat! Suç teşkil edecek, yasadışı, tehditkar, rahatsız edici, hakaret ve küfür içeren, aşağılayıcı, küçük düşürücü, kaba, pornografik, ahlaka aykırı, kişilik haklarına zarar verici ya da benzeri niteliklerde içeriklerden doğan her türlü mali, hukuki, cezai, idari sorumluluk içeriği gönderen Üye/Üyeler’e aittir.