fbpx
2023-11-21T06:35:36+03:00
Ana Sayfa Gündem 21 Kasım 2023 36 Görüntüleme

Gaza-News | Hamas-Chef: Abkommen mit Israel rückt näher



US-Präsident Biden stellt eine baldige Einigung über die Freilassung von Geiseln in Aussicht. Hamas-Chef Haniyeh spricht von einem möglichen Waffenstillstand.

Hamas-Terroristen haben am 7. Oktober die Grenze zu Israel überquert und Massaker angerichtet. Israel greift seither Ziele im von der Hamas kontrollierten Gazastreifen an. Dieser Liveblog informiert Sie über die aktuellen Entwicklungen:

REKLAM

Wafa: 17 Palästinenser bei Angriff auf Nuseirat getötet

4.13 Uhr: Beim israelischen Beschuss des Lagers Nuseirat im Gazastreifen sind nach Angaben der amtlichen palästinensischen Nachrichtenagentur Wafa 17 Palästinenser getötet worden. Die Angaben konnten bislang nicht bestätigt werden.

REKLAM
X

Hamas-Chef Haniyeh: Waffenstillstandsabkommen rückt näher

3.58 Uhr: Vertreter der Hamas stehen nach eigenen Angaben kurz vor einer Waffenstillstandsvereinbarung mit Israel. Die Vertreter hätten ihre Antwort an Beamte in Katar übermittelt, teilte der Chef der Terrororganisation, Ismail Haniyeh, in einer Erklärung mit, die Reuters über seinen Berater erhielt. Weitere Einzelheiten über die Bedingungen des möglichen Abkommens wurden zunächst nicht bekannt.

Hamas-Gesundheitsministerium: 200 Patienten aus Klinik evakuiert

00.10 Uhr: Das von der radikalislamischen Hamas kontrollierte Gesundheitsministerium im Gazastreifen hat die Evakuierung von rund 200 Patienten aus einem angegriffenen Krankenhaus gemeldet. Die Evakuierung aus dem indonesischen Krankenhaus in Dschabalija im Norden des Gazastreifens sei mit Hilfe des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) erfolgt, sagte ein Ministeriumssprecher am Montagabend der Nachrichtenagentur AFP.

Die Evakuierten seien mit Bussen in das Nasser-Krankenhaus in Chan Junis im Süden des Gazastreifens gebracht worden. Ein AFP-Reporter in der Stadt sah zwei Busse, die am Nasser-Krankenhaus in Begleitung des Roten Kreuzes ankamen.

Den Hamas-Angaben zufolge befinden sich noch 400 Patienten in der indonesischen Klinik. Es werde mit dem IKRK an deren Evakuierung gearbeitet, sagte der Sprecher weiter. Zudem befänden sich rund 2.000 Vertriebe in der Klinik und um sie herum. Die israelische Armee belagere das Krankenhaus.

Rote-Kreuz-Präsidentin trifft Hamas-Chef in Katar

22.34 Uhr: Die Präsidentin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), Mirjana Spoljaric, hat in Katar den Chef der islamistischen Hamas, Ismail Hanija, getroffen. Sie sei in den Golfstaat gereist, um humanitäre Fragen im Zusammenhang mit dem Konflikt in Israel und Gaza voranzubringen, teilt die Hilfsorganisation in Genf mit. Der Besuch sei Teil von Gesprächen des Roten Kreuzes mit allen Seiten, um “die Achtung des humanitären Völkerrechts zu verbessern”.

Spoljaric traf demnach auch Vertreter Katars. Das Land hat eine wichtige Vermittlerrolle bei Verhandlungen über eine mögliche Befreiung von Geiseln, die sich in der Gewalt der Hamas befinden. Mit Blick auf den Krieg zwischen Israel und der Hamas erneuerte das IKRK seinen Appell zum dringenden Schutz aller Opfer und zur Linderung der “katastrophalen humanitären Situation im Gazastreifen”.

Das IKRK sei nicht an Verhandlungen zur Befreiung von Geiseln beteiligt – als neutraler humanitärer Mittelsmann aber bereit, mögliche Freilassungen zu unterstützen, wenn die Konfliktparteien sich darauf verständigen. Die Organisation hob zudem hervor, sie habe beharrlich die sofortige Freilassung von Geiseln gefordert, und forderte für ihre Teams Zugang zu den Verschleppten.

Israels Militär: Waffenfabrik in Moschee in Gaza entdeckt

21.51 Uhr: Israels Militär hat nach eigenen Angaben im Gazastreifen im Keller einer Moschee ein Waffenlager sowie eine Produktionsstätte für Raketen der Terrororganisation Hamas gefunden. Zudem hätten Soldaten dort auch einen Tunneleingang entdeckt, teilt die Armee mit. In einem von der Armee veröffentlichten Video waren Raketen, Mörsergranaten, deren Bestandteile und der Tunnelschacht im Keller des Gebäudes in der heftig umkämpften Stadt Gaza zu sehen. Die Angaben ließen sich zunächst nicht unabhängig überprüfen.

Soldaten hätten zudem eine Waffenfabrik der Terrororganisation Islamischer Dschihad in dem Küstengebiet zerstört, teilt die Armee weiter mit. Sie nahmen den Angaben zufolge außerdem Kommandozentralen der Terrororganisation Hamas in der Stadt Gaza ein. Weiterhin seien dort in den vergangenen Tagen Tunnel zerstört und viele Terroristen “eliminiert” worden. Soldaten hätten sich Nahkämpfe mit ihnen geliefert.

Yorumlar (Yorum Yapılmamış)

Yazı hakkında görüşlerinizi belirtmek istermisiniz?

Dikkat! Suç teşkil edecek, yasadışı, tehditkar, rahatsız edici, hakaret ve küfür içeren, aşağılayıcı, küçük düşürücü, kaba, pornografik, ahlaka aykırı, kişilik haklarına zarar verici ya da benzeri niteliklerde içeriklerden doğan her türlü mali, hukuki, cezai, idari sorumluluk içeriği gönderen Üye/Üyeler’e aittir.