fbpx
2023-12-01T20:39:35+03:00
Ana Sayfa Gündem 1 Aralık 2023 70 Görüntüleme

Gavin Newsom überzeugt gegen Ron DeSantis – wird er Joe Biden ersetzen?


REKLAM

Bei einem ungewöhnlichen Fernsehduell gegen Ron DeSantis aus Florida überzeugte ein Mann, der Joe Biden gefährlich werden könnte. Sein Name ist Gavin Newsom.

Diese beiden Politiker haben eigentlich viel gemeinsam. Sie sind noch relativ jung, hoch ambitioniert, und als Gouverneure regieren sie die beiden mächtigen US-Bundesstaaten Kalifornien und Florida. Zugleich aber verkörpern Gavin Newsom (56) an der Westküste und Ron DeSantis (45) an der Ostküste den tiefen gesellschaftlichen Graben, der sich durch ABD zieht. Leidenschaftlich kämpfen der kalifornische Demokrat und der Republikaner aus Florida für Politikansätze, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

Worin sie wieder übereinstimmen: Beide wollen ihre Ideen am liebsten auf ganz ABD übertragen. Floridas Gouverneur Ron DeSantis bewirbt sich offiziell um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner. Und Gavin Newsom gilt als einer der Top-Favoriten, sollte Joe Biden für die Demokraten doch noch ausfallen. Kritiker halten ihm sogar vor, er würde bereits jetzt einen Schattenwahlkampf führen, um Biden demnächst zu ersetzen. Für beide Männer gilt jedenfalls: Spätestens im Jahr 2028 könnte ihre Zeit gekommen sein und das Rennen um den Sitz im Weißen Haus zwischen ihnen ausgetragen werden.

REKLAM
X

İçindekiler

Ein besonderes Duell

Es war ein ungewöhnlicher Termin, zu dem die beiden sich jetzt getroffen haben. Aber Newsom und DeSantis haben sich am Donnerstagabend bereiterklärt, in Atlanta, im politisch umkämpften Bundesstaat Georgia, ein TV-Duell auszutragen. Übertragen hat es der rechtskonservative Fernsehsender Fox News. In den USA stieß es auf ein extrem hohes Interesse.

Der Grund: Es bot den Amerikanern nicht nur einen Einblick in die Glaskugel für kommende Präsidentschaftswahlen, sondern bildete auch das ab, was sich die meisten schon heute wünschen: echte Alternativen zu Donald Trump (77) und Joe Biden (82). Denn die beiden wahrscheinlichen Kandidaten für 2024 sollten, Umfragen zufolge, am besten gar nicht antreten. Kurz gesagt: Newsom gegen DeSantis, das ist so etwas wie die politische Version von “America’s Next Topmodel”. Und die Hoffnung vieler Amerikaner ist nach wie vor: Vielleicht treten Biden und Trump am Ende doch nicht an – der eine aus gesundheitlichen Gründen, der andere, weil er im Gefängnis sitzen könnte.

Ein Gewinn war die Debatte von Atlanta aber vor allem für Gavin Newsom. Der Gouverneur regiert zwar den bevölkerungsreichsten Bundesstaat der USA. Aber das Duell mit DeSantis war im Grunde sein erster echter landesweiter Auftritt, bei dem er sich einem großen Publikum bekannt machen konnte. Es ging Newsom dabei weniger darum, Trump- oder DeSantis-Wähler zu überzeugen, sondern darum, seine Bekanntheit zu steigern.

Loading…

Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Offiziell verteidigte er Joe Biden

Und so übernahm Newsom auch sofort die Rolle des großen Biden-Verteidigers. Fast die ganzen 90 Minuten über wirkte er fast wie ein Vizepräsident, der stellvertretend für das Weiße Haus sprach. Pflichtbewusst betonte Newsom: “Ich schätze und respektiere die Arbeit des Präsidenten und der Vizepräsidentin.” Doch im Grunde zeigte der Kalifornier die ganze Zeit über, wie ein Wahlkampf aussehen könnte, wenn er und nicht Biden antreten würde. Schlagfertig setzte er Treffer um Treffer gegen Ron DeSantis.

“Am Ende haben wir eines gemeinsam: Keiner von uns wird 2024 der Kandidat für unsere Partei sein”, feixte Newsom gegen seinen Konkurrenten, der nach wie vor versucht, das parteiinterne Rennen gegen Donald Trump zu gewinnen. Als DeSantis sich darüber beklagte, dass Joe Biden mental abbauen würde, was eine Gefahr für die Nation sei, holte Newsom erneut aus: “Ich würde Joe Biden auch mit 100 Jahren vorziehen gegenüber auch nur einem Tag mit Ron DeSantis, egal in welchem Alter er ist.”

Yorumlar (Yorum Yapılmamış)

Yazı hakkında görüşlerinizi belirtmek istermisiniz?

Dikkat! Suç teşkil edecek, yasadışı, tehditkar, rahatsız edici, hakaret ve küfür içeren, aşağılayıcı, küçük düşürücü, kaba, pornografik, ahlaka aykırı, kişilik haklarına zarar verici ya da benzeri niteliklerde içeriklerden doğan her türlü mali, hukuki, cezai, idari sorumluluk içeriği gönderen Üye/Üyeler’e aittir.